Positionen

Dessauer Erklärung

Dessauer Erklärung

Im Rahmen des Elbschifffahrtstages 2012 wurde von über 160 namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung die "Dessauer Erklärung" verabschiedet. Als Kernpunkte beinhaltet die Erklärung die Forderung nach der Aufnahme der Elbe in die Netzkategorie A entsprechend ihrer Einordnung in das "Core-Network" der europäischen TEN-T-Leitlinien sowie die Umsetzung von umweltverträglichen und kosteneffizienten Maßnahmen entlang der Mittel- und Oberelbe.

Offener Brief

Offener Brief

Gemeinsam mit weiteren relevanten Verbänden hat der Elbstromverein in einem offenen Brief vom 2. Mai 2011 an Herrn Kallas, EU-Verkehrskommissar, die Europäische Kommission aufgefordert, die Elbe in das geplante TEN-V-Kernnetz aufzunehmen. 

Wasserstraßenpolitik

Wasserstraßenpolitik

Gemeinsam mit weiteren relevanten Verbänden hat der Elbstromverein das vom Wirtschaftsverband Weser e.V. initiierte Papier unterstützt, das der Bundesregierung im Rahmen der 7. Nationalen Maritimen Konferenz am 27./28. Mai 2011 übergeben worden ist. 

Gemeinsame Erklärung 2009

Gemeinsame Erklärung 2009

Der Verein zur Förderung des Elbstromgebietes e.V. hat gemeinsam mit sechs weiteren Verbänden und Organisationen Bundesregierung und Bundestag aufgefordert, bis zum Ende des Jahres 2010 für eine durchgängige und stabile Fahrrinnentiefe der Elbe von mindestens 1,60 m zu sorgen.

Hamburger Erklärung 2008

Hamburger Erklärung 2008

Im Rahmen der Hamburger Erklärung werden alle Verantwortlichen in Politik, Verwaltung und Wirtschaft zur entschlossenen Förderung der Wasserstraßen im Elbstromgebiet aufgefordert. Die Hamburger Erklärung wurde unter Beteiligung von 200 namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung am 28. November beim Elbschifffahrtstag 2008 in Hamburg verabschiedet.