Oder/Havel Colloquium Schwedt

21. Internationales Oder/Havel-Colloquium in Schwedt
Sea Region Projekt EMMA, der IHK Brandenburg und dem Land Brandenburg statt.
Thema des diesjährigen Colloquiums ist „Container und Regionalentwicklung im Revier Oder/Havel/Elbe“ statt.

 

Podiumsdiskussion, Foto: IHK Ostbrandenburg

Am 13.09.2017 fand in Schwedt das 21. Internationale Oder/Havel-Colloquium des Verein zur Förderung des Stromgebietes Oder/Havel e.V. in Kooperation mit dem INTERREG Baltic Sea Region Projekt EMMA, der IHK Brandenburg und dem Land Brandenburg statt.
Thema des diesjährigen Colloquiums war „Container und Regionalentwicklung im Revier Oder/Havel/Elbe“ statt.

 

Der Container und der Transport von Containern vorrangig mit dem Binnenschiff standen im Mittelpunkt des Colloquiums. Hier hat sich in den letzten Jahren viel entwickelt. Einige Binnenhäfen der Region planen neue Aktivitäten und auch im Seehafen Szczecin hat der Container eine bedeutende Position in der dortigen Umschlagtätigkeit gewonnen. Auf der Wisla wurde vom Hafen Gdansk nach Warschau ein Pilot-Transport von einer Schubeinheit mit Containern und einer Einheit mit Projekt-Ladung durchgeführt. Dieser Pilot-Transport zeigte in einem Film anschaulich, dass bei der bestehenden Infrastruktur ein solcher Transport kompliziert, aber möglich ist. Das Colloquium war eine Standortbestimmung und zeigte mit dem Beispiel Schweden neue Wege auf. Voraussetzung zur Entwicklung von Container-Transporten östlich der Elbe ist jedoch die Beseitigung der bestehenden Bottlenecks  in der Wasserstraßeninfrastruktur, einschließlich der Anhebung der noch ausstehenden Brücken. Von den Vertretern der Wirtschaft, zum Beispiel von der Papierindustrie, wurde kritisiert, dass bisher die notwendigen Voraussetzungen für die Durchführung durchgängiger Transporte auf der Wasserstraße noch nicht geschaffen wurden und für viele Unternehmen nur die Alternative Straßen- oder Bahntransport besteht.

Das vollständige Programm finden Sie unter www.oderverein.de.
Eine Information über die Ergebnisse des interessanten Colloquiums und die gehaltenen Präsentationen veröffentlicht der Verein zur Förderung des Stromgebietes Oder/Havel e.V. zu einem späteren Zeitpunkt auf seiner Website.

Quelle: „Newsletter des Odervereins“ Nr. 07/2017 (82. Ausgabe) vom 09.08.2017