Nachruf für Günter Hartkopf

Nachruf für ERSTU-Generalsekretär Günter Hartkopf

Günter Hartkopf

25.04.1944 – 17.07.2017

Foto: ERST

Presseinformation des European River-Sea-Transport Union e.V. (ERSTU)

 

In tiefer Trauer teilen wir mit, dass der langjährige General-sekretär der European River-Sea-Transport Union e.V. (ERSTU), Günter Hartkopf, am Montag, dem 17.07.2017, im Park-Klinikum Berlin-Weißensee nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Er verstarb kurz nach dem 20jährigen Jubiläum der ERSTU, das auf der 40. Präsidiumstagung und der XX. Mitgliederversammlung am 26.06.2017 feierlich begangen wurde.

 

Am 25. April 1944 wurde Günter Hartkopf geboren. Schon in seiner Jugend interessierte er sich für die Schifffahrt. Sein Jugendtraum wurde zu seinem Beruf. Sein ganzes Leben hat er der Binnenschifffahrt gewidmet.

               

Günter Hartkopf hat 1962 eine Lehre als Binnenschiffer abgeschlossen und arbeitete danach als Bootsmann, Lehrausbilder und Schiffsführer in dem VEB Deutschen Binnenreederei. Nach einem Studium an der Ingenieurschule für Verkehrswesen Dresden wechselte er in den siebziger Jahren in die Direktion Binnenschiffahrt und später ins VE Kombinat Binnenschiffahrt und Wasserstraßen (VE-KBW). Er befasste sich dort vor allem mit der Betriebsorganisation und dem Aufbau der Datenverarbeitung. Nach der Auflösung des Kombinates übernahm er eine Tätigkeit im Speditionsbereich der Deutschen Binnenreederei GmbH. Günter Hartkopf hat an der erfolgreichen Privatisierung des Unternehmens mitgewirkt. Im Jahr 2000 schied Günter Hartkopf aus dem Unternehmen aus. Zuletzt war er als Prokurist und Vertriebsleiter der Deutschen Binnenreederei AG tätig.

 

Nach diesem von der Schifffahrt geprägtem Berufsleben hat er im Jahr 2001 die Funktion des Generalsekretärs der European River-Sea-Transport Union e.V. übernommen. Diese Funktion hatte er bis zu seinem Tode am 17.07.2017 inne. Die Aufgabe des Generalsekretärs der ERSTU erfüllte er mit hohem Engagement und hat sie erfolgreich umgesetzt, indem er in diese Verbandsarbeit seine umfangreichen Geschäfts-kontakte und seine hohe Fachkompetenz einbrachte.

 

Beim 20jährigen Jubiläum der ERSTU wurde die Arbeit von Günter Hartkopf für den Verband und die Förderung der Europäischen Binnenschifffahrt, der Fluss-See-Schifffahrt und das Short Sea Shipping gewürdigt. Er hat erfolgreich die Geschichte des Verbandes mitgestaltet. Die Mitglieder der ERSTU danken Günter Hartkopf für seine langjährige Tätigkeit als Generalsekretär und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.